commerce_news_400

Unser E-Commerce Blog

Urs Hammer

M.Sc. in International Management, hat in Luzern, Paris und Shanghai studiert. Er ist ein erfahrener Projekt-Manager und ein Experte für die globale E-Commerce Landschaft. Bevor er in die Web-Industrie wechselte, sammelte er fast ein Jahrzehnt Erfahrung im Customer Service.

Recent Posts

This Week in E-Commerce: China. E-Commerce-, Social-Media & weitere Tech-News aus dem Reich der Mitte.

Ein riesiger Markt! Und Amazon verabschiedet sich davon... Chinas Online-Einzelhandelsmarkt ist riesig und erzielt jährlich einen Umsatz von etwa 2 Billionen US-Dollar. Dies ist fast 4x so viel wie der US-Markt. Entsprechend hart ist auch der Konkurrenzkampf. Alibaba schreibt sich etwas über 50% vom gesamten E-Commerce Umsatz des Landes zu. Neben dem zweitgrösste Anbieter JD besteht kaum Platz für kleinere Player. So wird sich der US-Gigant Amazon in kürze vom Chinesischen Markt verabschieden. 15 Jahre lang versuchte sich der Konzern im Markt im Wachstumsmarkt zu behaupten, schaffte es aber nie grössere Marktanteile zu erobern. In den kommenden Wochen wird der Dienst von Amazon geschlossen und Chinesische Kunden können dann keine Angebote von Chinesischen Verkäufern über Amazon mehr erwerben.
Zum Artikel

This Week in E-Commerce: Google Job, Mobile Games und Drohnen als Spediteure der Zukunft

Google als Dienstleister bei Job-Suche Google mischt zukünftig als Dienstleister im Stellenvermittlungsprozess mit. Nach den USA und anderen Ländern wurde der Dienst nun erstmal in Europa in Deutschland aufgeschaltet. Weitere Länder werden Schrittweise hinzukommen. Um diesen Service von Google herumkommen wird in Zukunft wohl kaum ein Arbeitgeber. Stützt man sich auf die Beliebtheit von Angeboten wie Google Maps oder des Google Preisvergleichsdienst für Flüge, so werden in Zukunft eine grosse Mehrheit der ausgeschriebenen Stellen über die Google Plattform aufgefunden.
Zum Artikel

This Week in E-Commerce: Instagram und Pinterest als E-Commerce-Plattformen, Amazon als Werbetreiber und digitale Services der SBB

Kauffunktion bei Instagram und Pinterest Instagram setzt auf E-Commerce und schafft sich die Möglichkeiten für eine neue Einnahmequelle: "Checkout with Instagram" startete kürzlich in den USA mit mehr als 20 Top-Marken, darunter Adidas, Kylie Cosmetics und Warby Parker. Benutzer können so direkt in der Instagram-App Shoppen und werden nicht mehr auf andere Websites weitergeleitet um einen Kauf zu tätigen. Pinterest setzt auf mehr Werbung und steuert ebenfalls weiter Richtung integriertem E-Commerce: Pinterest ist in einer guten Position, um seinen Nutzer eine E-Commerce-Plattform anzubieten. Die Applikation ist besonders bei mode- und design-affinen Nutzern beliebt. Um seinen Users den Kauf von Produkten zu erleichtern, sollen Anzeigen relevanter gestaltet werden. Ausserdem werden vermehrt AI-Tools, wie das Hauseigenen Lens, eingesetzt um Produktempfehlungen individueller gestalten zu können. Jeremy King, ein Experte in E-Commerce, wird als neuer CTO das Unternehmen weiter in Richtung digitale Handelsplattform steuern.
Zum Artikel

This Week in E-Commerce: Kann AI Barcodes ablösen? SEA rüstet auf und Amazons neue Initiativen

Sind Barcodes bald überflüssig? Gehört das Mühsame Scannen von Barcodes bald der Vergangenheit an? Die Ladenkette Sam's Club teste eine überarbeitete Scan&-Go App. Diese nutzt Computer Vision und Machine Learning und soll somit Produkte schnell und einfach erkennen. Dies jeder Seite her. Damit soll sich das mühsame Drehen und Wenden eines Produktes bis ein Barcode eingelesen wird unnötig gemacht werden.
Zum Artikel

This Week in Commerce: Blockchainhandel für CH-Lokalstrom, neue EU fairness E-Commerce Regeln & Alibaba kauf Europäisches Zahlungsunternehmen

Blockchainhandel mit Schweizer Lokalstrom In Walenstadt wird seit Anfang Jahr lokal erzeugter Solarstrom via Blockchain gehandelt. In dem Pilotprojekt sollen neue Wege zur lokalen Vermarktung von dezentraler Energie getestet werden. Teilnehmer können dazu auf einem Portal die gewünschten Einkaufs- und Verkaufspreise festlegen; über eine Blockchain wird der Handel danach automatisch ausgeführt.
Zum Artikel

This Week in E-Commerce: E-Commerce Verkaufsanstieg für FMCG, Chatbots & AI hoch im Kurs, Kassenlose Ladengeschäfte in Frankreich

on 11.02.19 17:38 By | Urs Hammer | 0 Comments | News Artificial Intelligence E-Commerce Retail
54% E-Commerce Verkaufsanstieg für FMCG In den nächsten Jahren wird in Europa der Verkauf von Lebensmitteln und Körperpflegeprodukten über E-Commerce-Kanäle erheblich ansteigen. Die Lebensmittel- und Körperpflegeindustrie ist gegenüber anderen Industrien weiterhin bei Onlineverkäufen im Rückstand. Dennoch wird in Europa bis 2022 einen E-Commerce Jahresumsatz von über 56 Milliarden Euro für schnelllebige Konsumgüter (FMCG) erwartet.
Zum Artikel