commerce_news_400

Mit zunehmender Beliebtheit von Cloud-Software ähneln die meisten IT-Architekturen einem Teller Spaghetti

Posted by Marc Gasser | 27.04.19 18:18

Integration von neuen Cloud Anwendungen und bestehender IT beschleunigt die Umsetzung der Digitalstrategien in Unternehmen

Die Komplexität der Integration von bewährten On-Premises-Anwendungen und Legacy-Systemen stellt bereits seit Jahrzehnten eine Herausforderung für die Firmen-IT dar.

Hinzu kommt, dass Cloud-Lösungen bei der Firmen-IT aufgrund von Agilität, Kostensenkung und Geschwindigkeit immer beliebter werden. Cloud ist mittlerweile kein Neuland mehr und die Integration wird von den meisten Unternehmen als Motor für die zukünftige Geschäftsentwicklung gesehen. Rund 81% der Befragten einer aktuellen CRISP Studie nutzen Business Anwendungen aus der Cloud.

64 % der Unternehmen sind der Meinung, dass die Integration von Anwendungen, Daten und Prozessen ein Hindernis bei der Umsetzung der Digitalstrategie darstellen.

Mit einer Cloud-Anwendungen läuft man jedoch Gefahr weitere, abgetrennte Dateninseln aufzubauen, wenn keine Strategie dafür besteht. Für viele Businessanwender ist es attraktiv, mit der Verwendung eines Tools zu beginnen, ohne die IT zu informieren. Es kommt nicht selten vor, dass kostenlose oder günstige Cloud-Versionen in wichtigen Geschäftsprozessen genutzt werden, die gleich direkt beschafft wurden. Der durchschnittliche Anwender nutzt heute regelmässig über 20 Cloud-Anwendungen.

Diese sich verändernde Art des modernen Business bedeutet, dass Unternehmen kontinuierlich neue Technologien und Praktiken annehmen, anpassen und anwenden müssen. Dabei ist von Internet der Dinge oder Künstlicher Intelligenz noch gar nicht die Rede.

Das Ergebnis sind Cloud-Anwendungen, On-Premises-Anwendungen und Legacy-Systemen die punktuell miteinander verbunden werden und unser Unternehmen aufblähen, während der rasante Wachstum von Cloud Anwendungen doch befreiend und eine echte Verbesserung hätte sein sollen.

Neue Studie zeigt wie sich Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil durch Daten- und Prozessintegration sichern

Es gibt moderne Lösungs-Ansätze die verhindern, dass jede Software miteinander punktuell verbunden wird und niemand mehr die Übersicht und Kosten im Griff behält. Die richtige Integrations-Strategie soll bewusst gewählt werden.

 

open-integration-hub

Quelle: openintegrationhub.org

Integration von neuen Cloud Anwendungen und bestehender IT beschleunigt die Umsetzung der Digitalstrategien in Unternehmen

Eine Studie der Crisp Research AG in Kooperation mit der Deutsche Telekom, Open Integration Hub (Cloud Ecosystem e.V.) und elastic.io GmbH zeigt jetzt, wie sich Unternehmen in Deutschland einen Wettbewerbsvorteil durch Daten- und Prozessintegration mit und in der Cloud sichern.

Unternehmen haben erkannt, dass der Einsatz von einzelnen Cloud Anwendungen an Attraktivität gewinnt, wenn diese in vorhandene IT Systeme untereinander integriert sind. Motivation dabei ist eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, die Ergänzung der Geschäftsmodelle (z.B. durch Online Angebote), Einsparungen in der IT und auch die Beschleunigung der eigenen Prozesse.

Günstige, einfache und schnelle Daten-Integration wird die Nutzung von SaaS-Anwendungen verstärken

74% der befragten deutschen Unternehmen sehen jedoch einen positiven Zusammenhang zwischen SaaS-Nutzung und einer einfachen Integration. Dabei wird die Bedeutung von unabhängigen Anbietern von Integrationsplattformen immer grösser werden.

Der Autor der Studie und Principal Analyst bei Crisp Research sagt:

„Die Integration von Daten und Prozessen steht vor einem Umbruch. Integrationsplattformen in der Cloud bringen mehr Wissen über die Anwendungen und vorgefertigte Integrationen mit, als je zuvor“

Eine solche Plattform liefert eine grosse Anzahl an Standard-Konnektoren zu Business Anwendungen, was den Datenaustausch zwischen Anwendungen verschiedener Hersteller deutlich einfacher und schneller macht.

App Stores liefern in Zukunft passende Lösungen

Eine grosse Anzahl von SaaS-Anwendungen verschiedenster Hersteller findet man in Business App Stores z.B. von Telekom oder Microsoft. Bereits knapp 6% der kleineren Firmen und über 8% der mittelgrossen Firmen würden sich für eine „fertige“ Integrationen aus einem Business App Store entscheiden. Der Vorteil: man vermeidet die Abhängigkeit zu einem Hersteller und reduziert seinen Aufwand für Integrationsprojekte erheblich. Beste Voraussetzungen also für eine optimale Digitalstrategie im Unternehmen.

Welche Vorteile Sie noch durch einfache standardisierte Integration von Business Anwendungen haben, können sie in der kompletten Studie “Cloud Integration Excellence – von Middleware zum Cloud-Ökosystem lesen, die ab sofort kostenlos zum Download bereitsteht.

Sprechen Sie mit uns

System-Integration ist eine Vertrauenssache. Sensible Unternehmensdaten werden von einer Stelle zur anderen transportiert, umgewandelt oder verteilt. Um dies zu verstehen und zu konfigurieren, braucht man eine Menge Wissen über Prozesse und Datenstrukturen im Unternehmen. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass sich Unternehmen dabei immer mehr auf die zentrale und eigene IT Abteilung verlassen - wir helfen beim Aufbau. Eine Mehrheit deutscher Unternehmen nutzt bereits - zumindest teilweise - moderne Integrationsplattformen in der Cloud.

Topics: E-Commerce Architektur, Software Integration, open source

Author Marc Gasser

M.Sc. in Wirtschaftsinformatik, hat in Schweden und in Zürich studiert. Fokussiert sich seit mehr als 15 Jahren auf E-Business und E-Commerce Modelle im internationalen Handel. Er ist Gründer und Verwaltungsrat von mehreren Technologie-Unternehmen.

Kommentar hinterlassen