commerce_news_400

This Week in E-Commerce: WEF, Mobile Commerce überholt Desktop-Shopping und Alipay

Posted by Marc Gasser | 27.01.19 16:20

Schweizer Online-Branche gegen die Billig-Päckli aus Asien

Ein zahnloser Papiertiger: seit Anfang Jahr müssen auch ausländische Online-Händler Mehrwertsteuer für Kleinwarensendungen abrechnen, wenn sie hierzulande mehr als 100'000 Franken Umsatz erwirtschaften. Gleiche Bedingungen für in- und ausländische Wettbewerber? Streit um die Mehrwertsteuer im Onlinehandel.

Das WEF und E-Commerce

Das World Economic Forum (WEF) 2019 geht nach vier Tagen zu Ende. In Davos haben 75 Länder beschlossen, den E-Commerce sicherer und effizienter zu regeln. Philanthrop George Soros warnte in einer Brandrede vor China und seinen Technologien.

E-Commerce Deutschland: Umsatzwachstum

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) hat die jährlich erhobenen Daten der grössten E-Commerce-Verbraucherstudie Deutschlands publiziert. Der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce ist im 2018 mit einem Plus von 11.4 % auf EUR 65.10 Mrd. gewachsen. Der Bereich Lebensmittel ist sogar um +20.3 % gewachsen.

 

Grosse E-Commerce Anbieter adressieren Konsumentenbedürfnisse nur bedingt

Zahlreiche Online-Shops könnten noch deutlich mehr tun, um die Bedürfnisse ihrer Kunden beim Interneteinkauf zu befriedigen. Das trifft auch auf Zalando, H&M oder Amazon zu. Viel Potenzial wird dabei hinsichtlich der Shopgestaltung vergeudet. Wunsch und Wirklichkeit: So shoppen die Deutschen online.

Mobile Commerce überholt Desktop-Shopping bis 2023

Neue Daten von Worldpay lassen darauf schliessen, dass Deutschland auf dem Weg ist, der sechstgrösste mCommerce-Markt der Welt zu werden. Mit einem jährlichen Wachstum von 16 Prozent soll mCommerce bis 2022 ein Volumen von 44,3 Milliarden Euro erreichen, wobei Deutschland in den nächsten vier Jahren zum sechstgrössten mCommerce-Markt der Welt aufsteigen wird. Neue Daten zu mCommerce von Worldpay.

Zur Rose wächst dank Übernahmen

Die Versandapotheke steigert den Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 20%. Markant wächst das Geschäft mit rezeptfreien Arzneimitteln. Zum Wachstum trugen insbesondere Deutschland aber auch der Heimmarkt Schweiz bei. Im Heimmarkt Schweiz nahm der Umsatz 5,4% auf 527 Mio. Fr. zu. Als wesentlicher Stabilitätsfaktor habe sich das Ärztegeschäft (B2B) mit einem Umsatzplus von 5,5% erwiesen.

Alipay hat Fintech-Lizenz erhalten

Alipay hat in Luxemburg eine Lizenz für elektronisches Geld erhalten. Künftig sollen Europäer den chinesischen Bezahldienst nutzen können. Alipay wird für Europäer nutzbar.

Wish: Produkte bis zu 90 Prozent günstiger als im Einzelhandel?

Ob auf dem iPhone oder mit Android: Schnäppchenjäger greifen zur Wish-App, aber sind sie sich der Risiken und Nebenwirkungen bewusst? 8 Dinge zur Wish-App, die nicht nur Sparfüchse wissen sollten.

 

 

 

Topics: News, B2B, Mobile Commerce, Social Commerce

Author Marc Gasser

M.Sc. in Wirtschaftsinformatik, hat in Schweden und in Zürich studiert. Fokussiert sich seit mehr als 15 Jahren auf E-Business und E-Commerce Modelle im internationalen Handel. Er ist Gründer und Verwaltungsrat von mehreren Technologie-Unternehmen.

Kommentar hinterlassen