aioma-mountain-header-wide

Instagram Marketing - die Werbung der Zukunft

Posted by Marc Gasser | 31.12.19 09:09

Im Wandel der Zeit spürt man immer deutlicher, wie wichtig es ist, die Sozialen Netzwerke und Medien in bereits bestehende Marketingstrukturen einzubeziehen oder auch veraltete Strukturen zu überdenken und sie durch Neue zu ersetzen. Daher sollten Sie sich mit diesen neuen Formen vertraut machen um ihr Produkt bestmöglich am Markt platzieren zu können.

Eine besondere Form des Social Media Marketing ist das Instagram Marketing. Instagram hat andere Soziale Netzwerke sie Facebook mittlerweile abgelöst und ist der zentrale Kommunikationsweg für Millionen Menschen geworden. Daher ist es wichtig, dass Sie sich die Vorteile bewusst machen, die das Instagram Marketing für Sie bereithält. Durch Verwendung dieses Kanals können Sie einen enormen Nutzen generieren und gezielt Werbebotschaften aussenden und Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen. Hierfür finden Sie vielfältige Strukturen und Anleitungen, die Ihnen den Zugang erleichtern und Sie mit dem Medium vertraut werden lassen. Hauptsächlich arbeitet Instagram mit der Bereitstellung von Fotos und Videos, die online hochgeladen werden und untereinander geteilt werden können. Dadurch ergibt sich ein enormer Multiplikatoreffekt, durch welchen sich Inhalte rasend schnell verbreiten können. Die Interaktion der Mitglieder ist im Gegensatz zu anderen Sozialen Plattformen deutlich höher. User sehen die neuesten Beiträge immer direkt auf der Startseite.

InstagramInstagram Direct

Als Unternehmer sollten Sie im Idealfall über einen eigenen Instagram Account verfügen. In diesem Account können Sie nach Belieben Fotos und Videos hochladen und diese kommentieren. Andere User haben die Möglichkeit, Ihrem Account zu folgen, so dass ihnen stets die Neuesten Meldungen und Uploads angezeigt werden. Über Instagram Direct können Follower eigene Bilder an Ihren Unternehmensaccount senden. Dadurch entsteht ein direkter Dialag, und Sie haben die Möglichkeit, Produktempfehlungen zu platzieren. Vermeiden Sie es jedoch, den User aktiv anzuschreiben, sondern warten Sie ab, bis dieser sich an Sie wendet. So verhindern Sie den Eindruck, aktiv Werbung zu machen oder zu spammen.

Visual Storytelling

Mit dem Visual Storytelling können Sie die Markenbekanntheit steigern und das Image aufbessern. Es lassen sich dort gezielt Kampagnen abspielen oder Produkte bewerben. Werbebotschaften, die früher über Zeitungsanzeigen oder Werbeplakate verbreitet wurden, lassen sich nun einfach online einspeisen. Sie haben zudem die Möglichkeit, den User durch einen Link direkt zu, Point of Sale zu führen, beispielsweise Ihrem Onlineshop. Wenn der User Interesse an dem Produkt hat, wird es ihm so möglichst leicht gemacht, das Produkt auch direkt zu erwerben. In Verbindung mit dem Visual Storytelling können Sie nicht nur Ihre Produkte bewerben und ihre Philosophie herausstellen, sondern beispielsweise auch auf Aktionen aufmerksam machen. So sieht der User direkt, ob Sie aktuell eine Rabattaktion bewerben oder der Sale in Ihrem Shop startet.

Der Instagram Algorithmus

In den Anfängen von Instagram folgten die Feeds noch keinem Algorithmus. Sie wurden einfach chronologisch eingespielt. Das hat sich mittlerweile geändert. Allerdings findet keine vollständige Filterung der Inhalte statt, sondern lediglich eine Veränderung der Reihenfolge, in welcher die Beiträge auf der Startseite erscheinen. Die Reihenfolge orientiert sich an der Aktivität des Users. Je häufiger ein bestimmter Kanal angewählt wird, desto höher ist auch die Platzierung im Startbildschirm. Dies bedeutet, dass Instagram Nutzer immer die Beiträge zuerst angezeigt bekommen, die sie am meisten interessieren.

Den Account anlegen

Für Sie als Unternehmer gibt es zwei Optionen, Instagram für das Social Media Marketing zu nutzen. Sie können zwischen einem normalen Profil und einem speziellen Unternehmensprofil wählen. Beim Unternehmensprofil haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, vielfältige Kontaktmöglichkeiten einzupflegen. Hier können Sie sowohl Ihre Anschrift als auch Ihre Telefonnummer und die E-Mail-Adresse hinterlegen. Als Hintergrundbild sollten Sie ein geeignetes Bild verwenden, wie das Markenlogo. Ein kurzer Text beschreibt Ihr Unternehmen präzise. Sie haben dann noch die Möglichkeit, Hashtags einzuführen sowie eine URL. Hierdurch gelangt der User auf Ihre Website. Auch bereits veröffentlichte Inhalte können hier beworben werden. Sie erhalten weiter auch Statistiken über die veröffentlichten Beiträge. Es werden weiter Statistiken geführt zur Altersgruppe der Follower und der Reichweite des Accounts. Dazu werden auch Webseitenklicks aufgelistet und die Entwicklung der Followerzahl verfolgt. Das Unternehmensprofil muss anschließend nur noch mit der Facebookseite verbunden werden.

Der Content

Es ist wichtig, die Inhalte regelmäßig zu aktualisieren und den Fokus auf qualitativ hochwertige Fotos, Videos und Stories zu legen. Diese Inhalte sollten mit den entsprechenden Hashtags ergänzt werden. Weiter können Sie Texte einfügen, Emojis oder auch Ortsangaben. Je individueller und ausgefallener das Bild ist, desto mehr Aufmerksamkeit wird es erlangen. Dabei können Sie sich natürlich der klassischen Werbestrategien bedienen. Sie dürfen provokativ sein, überraschen oder auch witzig sein. Ist ein Produktfoto richtig platziert, erhält dieses laut Statistiken die meisten Interaktionen. Neben den Fotos können sie auch Stories einsetzen. Diese haben eine Laufzeit von gerade einmal 24 Stunden. Danach sind sie verschwunden. Hier können beispielsweise Produkte erklärt werde. Die Stories sollten nicht zu lang. Optimal sind 8 Inhalte. In den Stories lassen sich Fotos und Videos mischen. Als User hat man die Möglichkeit, die Story zu kommentieren und direkt auf diese zu reagieren. Die Story können Sie zusätzlich in einem normalen Beitrag bewerben, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen.

Die Reichweite durch Social Media Marketing erweitern

Die Reichweite kann zum einen an der Anzahl der Follower gemessen werden. Je mehr Follower, desto höher das Interesse und desto schneller werden sich die Inhalte auch verbreiten. Auch sollten Sie darauf achten, möglichst viele „branded“ Hashtags zu generieren. Eine hohe Followerschaft erreicht man hauptsächlich über einen guten Content. Besonders ein neuer Account muss kräftig beworben werden. Dies kann auch über andere Plattformen geschehen. Wenn Sie bereits einen Facebook-Account haben, so können Sie durch eine Verknüpfung erste Follower gewinnen. Die weitere Verbreitung erfolgt über die Hashtags. Dieser sollte kurz und knapp sein und direkt mit Ihrem Unternehmen in Verbindung stehen. Im besten Fall erhält die Marke oder der Unternehmensname ein eigenes Hashtag. Besonders englische Hashtags erreichen eine noch breitere Masse. Daneben können Sie die Interaktionen steigern, indem Sie Markierungen vornehmen und Ortsinfos eingeben.

Influencer

Ein großer und immer wichtiger werdender Bereich beim Instagram Marketing sind die Influencer. Waren es vor einigen Jahren noch Sänger und Schauspieler, denen die Menschen folgten, so sind die Promis von heute die Influencer. Hier lassen sich eine besonders hohe Reichweite und überdurchschnittliche Aktivität erkennen. Dementsprechend nutzen viele Unternehmen diesen Bekanntheitsgrad schon, um ihre Produkte zu bewerben. Influencer beherrschen den professionellen Umgang mit dem Medium. Daraus ergeben sich in der Regel sehr hochwertige und auch kreative Bilder. Zudem werden die Inhalte tausendfach angeschaut und geliked. Bei der Auswahl des Influencers müssen Sie natürlich dessen Image beachten. Die Person sollte zu Ihrem Produkt passen, um es glaubhaft repräsentieren und vermarkten zu können. Bei der Auswahl können Sie sich zudem an die Follower halten oder auch die Branded Hashtags analysieren. So sehen Sie schnell, wer sich für Ihr Produkt interessiert. Die Kooperation mit einem Influencer erhalten sie letzten Endes über die Bezahlung. Dafür, dass der Influencer ein Bild oder eine Story mit Ihrem Produkt postet, erhält er im Gegenzug eine Bezahlung. Dazu werden die meisten Influencer das Produkt aktiv durch ein Video oder Bildunterschriften sowie das Einfügen von Hashtags bewerben. Auch der Account Ihres Unternehmens wird markiert sein.

Anzeigen und Kampagnen

Neben den vorgenannten Optionen haben Sie über Instagram auch die Möglichkeit, eine Anzeige oder eine Kampagne zu starten. Hierfür stehen spezielle Tools zur Verfügung, wie der Facebook Power Editor. Je nachdem, welches Unternehmensziel Sie verfolgen, können Sie unterschiedliche Anzeigen starten. Sie können die Reichweite und Interaktion steigern, App-Installs oder Videoaufrufe bevorzugen oder auch Webseiten Conversions erhöhen sowie Traffic generieren. Sie können zudem deinen Call-to-Action-Button festlegen und eine Zielgruppe definieren. Diese Anzeigen können den User besonders fesseln und Ihn direkt dazu animieren, Ihre Produkte zu kaufen.

Instagram Ads

Insgesamt haben Sie als User die Möglichkeit, mit sogenannten Instagram Ads zu arbeiten. Hierbei handelt es sich um zusätzliche Optionen, die Sie Ihren Posts beifügen können, um die Reichweite zu erhöhen. Diese Ads sind allerdings kostenpflichtig. Sie können zwischen Photo Ads, Story Ads, Swipe-up-Ads, Canvas Ads, Instand Experience, Video Ads oder Carousel Ads wählen, um Ihre Inhalte interessanter zu gestalten, eine bestimmte Zielsetzung zu verfolgen und Verknüpfungen zu erstellen. Auch kann eine Zielgruppe festgelegt oder eine Platzierung gewählt werden. Hilfe bei der Erstellung bietet Ihnen der Ads Manager.

Shoppable Posts

Shoppable Posts bedeutet, dass Sie die Produkte, die Sie mit Ihrem Posting bewerben, direkt verkaufen können. Der Kunde kann den Post taggen und sich das Produkte direkt ansehen und bei Gefallen anschließend problemlos kaufen. Ab neun Shopping-Posts erhalten Sie als Unternehmen einen dauerhaften Shop-Tab. Einfacher können Sie Ihre Produkte nicht verkaufen!

Fazit

Wenn Sie das Vorgenannte lesen und sich die Vorteile bewusst machen, dann werden Sie sehen, wie wichtig Instagram in der heutigen Zeit ist. Nicht umsonst gibt es mittlerweile feste Begriffe wie das „Social Media Marketing“ oder „Instagram Marketing“. Mit der Nutzung von Instagram haben Sie am Ende die Möglichkeit, Ihre Reichweite zu optimieren und Ihren Bekanntheitsgrad enorm zu steigern.

Topics: Social Media Marketing

Kommentar hinterlassen