commerce_news_400

This Week in Commerce: Adobe kauft Marketo, E-Commerce Umsatz Deutschland, Galaxus Deutschland, letzte Chance für Globus

Posted by Marc Gasser | 24.09.18 17:37

Adobe kauft B2B-Marketing-Automation-Spezialisten Marketo für 4,75 Milliarden USD. Die Übernahme soll Adobe dabei helfen, das Cloud-Angebot auszubauen und Microsoft sowie Oracle mehr Konkurrenz zu machen. Erst vor wenigen Monaten gab Adobe die Übernahme des E-Commerce-Software Magento für 1,7 Milliarden USD bekannt. Adobe ist somit gut gewappnet für die E-Commerce Herausforderungen. Marketing-Automation: Adobe kauft Marketo für 4,75 Milliarden USD
- inside-it.ch

Der Launch von Galaxus in Deutschland mit Galaxus.de erfolgt im 4. Quartal, die Website wie auch Aufbau von Büro- und Logistikinfrastruktur seien weit fortgeschritten. Der ehemalige Linde Manager Frank Hasselmann wurde als Geschäftsführer für die Deutschland Expansion vorgestellt. Das Sortiment beschränkt sich vorerst auf ein überschaubares Elektronik-Sortiment und soll schrittweise erweitert werden. Die Postionierung sieht eine starke Community-Integration, Testberichten und personalisierten Empfehlungen vor. Deuschland wird aus einem eigenen Lager bedient und preislich will man sich an den relevanten Mitbewerbern orientieren und erwartet Preisunterschiede zur Schweiz. Galaxus Deutschland steht vor dem Start - carpathia.ch

Das erste technologisierte Food Fulfillment Center der Rewe Group hat den Betrieb aufgenommen. Es löst damit das alte (manuelle) in Hürth ab. Die Kosten beliefen sich auf 80 Millionen Euro, die Bauzeit betrug ein Jahr. Für die Rewe Gruppe bedeutet das neue Fullfilment Center einen weiteren Meilenstein im Rahmen der ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie. Deswegen ist der Vorstandsvorsitzende der Rewe Group Lionel Souque begeistert: Wir zeigen, wie ernst es uns ist, den E-Commerce weiterzuentwickeln. Rewe Group eröffnet Food Fulfillment Center 2.0 - e-commerce-magazin.de

Wie in den vergangenen Jahren konnte der deutsche E-Commerce-Umsatz auch in 2017 deutlich zulegen. Die Top 100 E-Commerce-Händler in Deutschland erwirtschafteten einen Umsatz mit physischen Gütern von 30,5 Milliarden Euro. Verglichen mit den Onlineumsätzen im Jahr 2016 (27,4 Mrd. Euro) bedeutet dies eine Umsatzsteigerung von gut 11,3 Prozent. Spitzenreiter Amazon.de trägt fast ein Drittel des Gesamtumsatzes der Top 100 bei. Deutscher E-Commerce-Umsatz steigt auf über 30 Milliarden Euro - adzine.de

Amazon ist mit seinen kassenlosen Supermärkten namens Amazon Go offenbar auf Expansionskurs. Bis 2021 sollen rund 3'000 neue Filialen geschaffen werden, die den etablierten Supermarktketten verstärkt Konkurrenz machen. Amazon plant 3'000 neue Amazon Go-Filialen - onlinepc.ch

Der Umsatz der Globus-Warenhäuser sinkt, seit 2010 ging er von 735 auf 640 Millionen Franken zurück. Nun versucht Globus, mit einer sogenannten One-Brand-Strategie, einer höheren Positionierung im Premium- und Luxusbereich und einer Schliessung von Läden den Turnaround zu schaffen. Die Marken Schild und Herren Globus müssen weichen. Künftig treten auch diese Läden unter der Marke Globus auf. Trotz Umbau kauft Globus auch noch zu. Vor kurzem hat die Migros-Tochter die Marke Navyboot erworben. Die letzte Chance von Globus - tagesanzeiger.ch

Topics: News

Author Marc Gasser

M.Sc. in Wirtschaftsinformatik, hat in Schweden und in Zürich studiert. Fokussiert sich seit mehr als 15 Jahren auf E-Business und E-Commerce Modelle im internationalen Handel. Er ist Gründer und Verwaltungsrat von mehreren Technologie-Unternehmen.

Kommentar hinterlassen