commerce_news_400

Unser E-Commerce Blog

Die fünf E-Commerce Trends 2019: was war, was wird?

Ein spannendes und bewegtes E-Commerce-Jahr 2018 ist zu Ende gegangen. Was dürfen wir von 2019 erwarten? Das zeigt unser jährlicher Ausblick auf das gerade angefangene Jahr. Für uns speziell geht der Jahresausblick auch mit einem Rebranding von Origammi zu Aioma einher. Dieses erfolgt im Hinblick und in Reaktion auf die nachfolgend vorgestellten Marktveränderungen. Wer einen Ausblick auf die Entwicklungen im E-Commerce wagt, muss kurzlebige Trends von effektiven Marktveränderungen unterscheiden. Welche Einflüsse bergen Potential? Womit können messbare Effizienzsteigerungen erzielt werden? Wir haben uns die aktuellen Branchentreiber angesehen, E-Commerce-Manager, Unternehmer und Dozenten befragt – und fünf zentrale Trends eruiert, die 2019 Bewegung in den Schweizer E-Commerce-Markt bringen werden. Natürlich wollen wir auch Ihre Erwartungen an 2019 hören: Reden Sie mit auf Twitter unter dem Hashtag #ecom19.
Zum Artikel

Anforderungen und Lösungsansätze einer B2B(2C) E-Commerce Architektur

on 12.10.16 21:05 By | Marc Gasser | 0 Comments | B2B E-Commerce Architektur Middleware Microservices
Was sind die Anforderungen an eine E-Commerce-Architektur? Generell gilt: Die Anforderungen sollten so früh wie möglich analysiert werden. Entscheidungen in Bezug auf die technische Architektur eines Unternehmens sind zentral und sollten immer auch strategisch betrachtet und weder unterschätzt, noch vollkommen outgesourct werden. Astina hat vier Kriterien identifizieren, die bei der Beurteilung der richtigen E-Commerce-Architektur helfen:
Zum Artikel

Miele und der Multichannel-E-Commerce B2B2C

on 12.10.16 20:23 By | Marc Gasser | 0 Comments | B2B E-Commerce
Die Miele Channel Story: Der Fokus bei der Realisierung der Channel Story lag vor allem auf der Auswahl der richtigen Vertriebspartner und der Kriterien hierfür.
Zum Artikel

B2B E-Commerce Trends - 10 Hypothesen für ein erfolgreiches Multichannel Marketing im E-Commerce

on 12.10.16 19:52 By | Marc Gasser | 0 Comments | B2B E-Commerce
2016 initiierte Distrelec den Relaunch des klassischen Distrelec-Printkatalogs. Warum Print, wenn Digital das Wort der Stunde ist? Ganz einfach: Distrelec befindet sich mitten in der digitalen Transformation und nicht alle Kunden sind hier bereits angekommen. Vielmehr wird der Printkatalog als “Product Reference Guide” parallel zum Online Shop genutzt – und zwar über alle Altersklassen hinweg. Dem gegenüber steht eine ständige Verbesserung des Webshops. Stichwörter für 2016/17 sind: Usability, neue Features und Funktionen, z. B. in der Order History, im Bereich Verfügbarkeit & Preis Informationen, “Search und Facets”, im Check-out und in der Registrierung mit eindeutigem Fokus auf die Personalisierung.
Zum Artikel