Was ist Maschinelles Lernen?

Maschinelles Lernen wird häufig synonym für künstliche Intelligenz genutzt und beschreibt Prozesse, bei denen einem System Zusammenhänge von Daten vorgegeben werden.

Es ermöglicht eine weitestgehend automatisierte Analyse und Interpretation von grossen Datenmengen, bei der nur zu Beginn ein Input gegeben werden muss. Zusammenhänge werden vom System abstrahiert und können dann automatisch auf neue Anwendungsfälle übertragen werden.

Die künstliche Intelligenz wird deshalb so genannt, weil sich die Software selbst weiter entwickelt und an hand von allen neuen Informationen die generiert werden ihr Wissen erweitert. Des Weiteren kann es Zusammenhänge erarbeiten und diese in einem weiteren Schritt an relevanten Stellen nutzen oder sogar weiter entwickeln.

Eine der wichtigsten Herausforderungen im Unternehmensbereich ist die Digitalisierung von Arbeitsprozessen. Sie ist der einzige Weg, um dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten. Das macht die digitale Transformation zu einer Schlüsselstrategie hin zu neuartigen Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten. Das Ergebnis sind beschleunigte Innovationszyklen und im Ergebnis nachhaltiges Wachstum.

Eines der Hauptbestandteile einer Firma ist die Marketingabteilung. Um das Produkt oder den Service im Markt bekannt zumachen und auch wahrgenommen zu werden, muss sich das Marketing Team den verschiedensten Herausforderungen stellen. An diesem Punkt kann mann durch Artificial Intelligence (AI) oder eben auch maschinelles Lernen genannt, eine Marketing Automatisierung einführen.

Eine Marketing Automation Software unterstützt das Marketing eines Unternehmens in allen Marketingaufgaben; von personalisierten Newsletters bis zu Workflows kann alles automatisch abgewickelt werden. Nicht nur steigert dies die Effizienz des Unternehmens sondern es reduziert auch den Aufwand und die Zeit welche man sonst manuell in diese Aufgaben stecken müsste.