B2B Search Engine Optimization (SEO)

Suchmaschinenoptimierung im B2B. Search-Engine-Marketing (SEM) wird als Überbegriff betrachtet, der die beiden Bereiche Search Engine Optimization (SEO) und Search Engine Advertising (SEA) umfasst.

SEO

Search-Engine- Marketing (SEO) beinhaltet alle Massnahmen zur organischen Steigerung der Präsenz auf den Suchmaschinen (z.B. Google). Die Trefferlisten werden von der Suchmaschine durch einen Algorithmus definiert und nicht durch Bezahlung der Präsenz, was wiederum bei SEA der Fall ist. Die Platzierung in den Trefferlisten hängt somit einzig von den eingegebenen Suchbegriffen des Suchenden und den verfügbaren Inhalten auf möglichen Webseiten ab.

SEA

SEA wiederum wird durch die Bezahlung der Platzierung eigener Werbeformte gesteuert. In der Regel funktioniert das so, dass bei vorab definierten Suchbegriffen auf der ersten Seite der Suchmaschine gegen Bezahlung die eigenen Onlinewerbeformate erscheinen (Kreutzer u. a., 2015, S. 83). Werbung mit Keywords hat den Vorteil, dass der Suchende just zu dem Zeitpunkt mit Werbung bespielt wird, an dem er sich mit dem vordefinierten Keyword in der Suchmaschine befasst. Google ist die grösste Keyword-Suchmaschine und hat weltweit den Werbemarkt verändert. In Deutschland z. B. setzen 63 % aller Unternehmen die Suchmaschinenwerbung ein. Bei Google heissen die Anzeigen Google AdWords. Die Platzierung wird über einen Auktionsprozess verkauft. Das Ziel der Werbetreibenden ist eine Platzierung auf den ersten Seiten der Suchmaschine (Kreutzer u. a., 2015, S. 83, S. 84).