1. Wissensdatenbank
  2. Häufig gestellte Fragen zu Aioma

Welchen Aufwand habe ich mit Aioma?

Damit Sie sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren können, wollen wir für Sie natürlich so wenig Aufwand wie möglich. Deshalb ist unser Onboarding-Prozess sehr einfach für Sie gestaltet.

Damit Sie sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren können, wollen wir für Sie natürlich so wenig Aufwand wie möglich. Deshalb ist unser Onboarding-Prozess sehr einfach für Sie gestaltet. Es braucht zwei Nachmittage und an diesen besprechen wir alles Wichtige, damit Sie in 30 Tagen online gehen können.

1. Der Content Plan

Als Erstes starten Sie an einem der Nachmittage mit der Erstellung des Content Plans. Die Customer Success Managerin kümmert sich darum, dass ein optimaler Content Plan für Sie erstellt wird, der wichtige Informationen wie Ihre Zielgruppe, Ihren Markt, Ihre Produkte und natürlich auch die Themenwelten enthält.

Wie sollen diese aussehen? Wie sollen diese geschrieben werden? Und was kommt in diese Themenwelten rein?

Dafür wird analysiert, welchen Content Sie schon haben und wie dieser in einen Content Plan integriert werden kann. Alles was dann fehlt, wird zusätzlich von Aioma ergänzt. Dafür wird ein detailliertes Briefing erstellt, das dann an unsere Journalisten weitergegeben wird, die die fehlenden Beiträge für Sie schreiben.

Was kommt in dieses Briefing rein?

Dinge wie Tonalität und Ihre Expertise zum Beispiel. Was recherchiert werden muss und welche Qualitätserwartungen Sie haben. Und anhand dieser Briefings, werden dann die fehlenden Beiträge geschrieben. So haben Sie schon mal einen fertigen Blueprint, einen fertigen Content Plan und dann kann der nächste Schritt erfolgen. 

2. Onboarding

Hier wird der ganze Inhalt von unseren Journalisten erstellt. Die Customer Success Managerin wird dann, nachdem der Inhalt von Ihnen freigegeben wurde, alles in die Software einfügen. Ihre Kontakte werden importiert, die Software wird eingestellt, die Newsletter werden definiert und Ihre Social Media Kanäle verknüpft. Damit haben Sie eine komplett fertig eingerichtete Marketing-Plattform mit sehr wenig Aufwand. Und das nach 30 Tagen.

3. Takeoff

Ihre Themenwelt geht online, der Social Media Autopilot beginnt Leads zu generieren, der E-Mail Autopilot beginnt Ihre Leads zu qualifizieren und damit haben Sie dann ganz einfach Lead Generierung und Lead Qualifizierung auf Autopilot und können sich zurücklehnen und zuschauen wie dann immer mehr Leads reinkommen.

4. Boost

Wenn Sie das ganze beschleunigen möchten, gibt es auch die Möglichkeit Ihren Content zu boosten, indem dieser optimiert wird und man zusätzlich Ads kauft. Oder auch über Ad Retargeting . Über Ihre Schnittstelle können auch Informationen an Ihr CRM weitergegeben werden, so dass Sie mehr Effizienz und Reichweite im Prozess haben und ohne grossen Aufwand Leads generieren und Leads qualifizieren können. Ganz auf Autopilot.